Wohnzimmerrestaurant must try

Das Wohnzimmerrestaurant must try ist nicht das erste Restaurant dieser Art. Aber ganz sicher ist es das erste offizielle Wohnzimmerrestaurant im Emmental. Was ist der Unterschied vom must try zu einem herkömmlichen Restaurant? Wie ist es, wenn du bei uns Gast bist? Was ist wichtig zu wissen? Hier erfährst du alles was du wissen musst. Solltest du weitere Fragen haben, melde dich einfach bei uns. Telefonisch, via E-Mail oder über unser Kontaktformular.

Was ist ein Wohnzimmerrestaurant?

Regelmässig wird unser Wohnzimmer und  der Wintergarten öffentlich. Gäste, welche sich telefonisch, via E-Mail oder über unser Kontaktformular angemeldet haben, treffen um 18:30 Uhr bei uns ein. Manchmal sind es mehrere Parteien (Paare, Gruppen, Einzelpersonen), welche sich nicht kennen und  sich hier das erste Mal treffen.

 

Als Gastgeber des Wohnzimmerrestaurants must try offerieren wir unseren Gästen zunächst ein Apéro. Bei uns sind wir alle per "du" und unkompliziert wird untereinander Bekanntschaft geschlossen.



Mit wem sitze ich am Tisch?

An einem Tisch sitzen normalerweise  6 Personen. Als Gruppe könnt ihr aber auch bis zu 8 Personen zusammen Platz nehmen.

 

Kommst du alleine zu zweit oder in einer anderen Konstellation sitzt ihr mit anderen Gästen dieses Abends an einem Tisch (höchstens 6 Personen).

 

Die Welt ist klein und so haben sich bei uns zunächst Fremde näher kennengelernt und festgestellt, dass sie im Bündnerland im gleichen Dorf aufgewachsen sind.....


Was gibt es zu essen?

Im must try gibt es alles rund um die Japanische Küche abgestimmt an die Schweizer Kultur. Als Erstes gibt es eine Miso-Suppe und einen saisonalen Salat mit Japanischer Sauce. Dann folgt Sushi in allen Variationen und je nach dem was der Koch, Martin Jenni ergattern konnte. Abgerundet wird das Menu mit einem hausgemachten Dessert, der Jahreszeit angepasst.


Wer bereitet das essen zu?

Die Gastgeber sind für das leibliche Wohl zuständig. Martin Jenni, gelernter Koch, hat sich auf Sushi spezialisiert und bildet sich stetig weiter. Er lässt sich immer wieder neue Kreationen einfallen, die er unseren Gästen serviert. Nebst den Köstlichkeiten, welche Martin aus verschiedenen Fischen zubereitet, ist sein Gari (eingelegter Ingwer) der absolute Renner bei unseren Gästen.

Für das Dessert ist Beatrice zuständig. Sie schaut darauf, dass alle Zutaten saisonal und aus der Region stammen. Etwas "Süsses" zum Schluss rundet das Essen kulinarisch ab.


und was das must try sonst noch bietet...

Das Zielebacher-Wasser gibt es à Discrétion. Es ist verfeinert mit einem Schuss hausgemachtem Pfefferminzsirup (Pfefferminz aus dem Garten).

Für unsere rauchenden Gäste und alle die zwischendurch frische Luft schnappen wollen, haben wir unsere Launch vorbereitet.

Im Wintergarten hingegegen wärmt ein knisterndes Feuer, wenn es draussen langsam kälter wird.


wichtig!

Wenn du als Gast ins Wohnzimmerrestaurant must try kommst, bringst du kein Geschenk mit und die Schuhe darfst du auch anbehalten....

Bezahlen kannst du bei uns mit Twint oder bar.